Thailand: Protestcamp von Polizei geräumt

14. Februar 2014, 05:51
26 Postings

1.000 Beamte im Einsatz - Regierungsgegner kündigen "Rückeroberung" an

Bangkok - Die thailändische Polizei hat am Freitag in Bangkok ein Protestlager von Regierungsgegnern geräumt. Mindestens 1.000 Beamte waren bei der Aktion im Einsatz, die weitgehend gewaltfrei ablief, wie Augenzeugen berichteten. Seit Mitte November kampierten die Regierungsgegner auf dem Platz, um für den Sturz von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra zu demonstrieren.

Die Regierungsgegner kündigten an, sie wollten von der Polizei geräumten Straßenkreuzungen wieder unter ihre Kontrolle bringen. "Wir werden diese Kreuzungen zurückerobern, da diese Gebiete uns gehören", sagte ein Sprecher der Protestbewegung dem Sender Spring News. Die Polizei war mit dem Auftrag ausgerückt, mehrere seit Wochen von Demonstranten besetzte Gebiete in Bangkok wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen.

Gewaltsame Zusammenstöße im Dezember

Auf dem jetzt geräumten Gebiet in der Nähe von Regierungsgebäuden war es im November und Dezember zu den gewaltsamsten Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Das Camp gehört nicht zu den drei größten Protestlagern in der Stadt. Dort ist in den vergangenen Wochen die Zahl der Demonstranten kontinuierlich gesunken. (APA, 14.2.2014)

  • Polizisten bauen Barrikaden ab, trotzdem will eine Demonstrantin nicht aufgeben.
    foto: apa/epa/yongrit

    Polizisten bauen Barrikaden ab, trotzdem will eine Demonstrantin nicht aufgeben.

Share if you care.