Dschungelkönigin: Kurz-Auftritt im Schweizer Fernsehen

13. Februar 2014, 15:39
18 Postings

Melanie Müller verließ Talksendung bei Tele Zürich nach 48 Sekunden - TV-Verträge fesseln sie an RTL und ITV London

Ganze 48 Sekunden dauerte der Auftritt von Melanie Müller im Schweizer Fernsehen, dann machte sich die Dschungelkönigin schon wieder aus dem Staub. Aufgrund exklusiver Verpflichtungen darf das Fotomodell aus Ostdeutschland eigentlich nicht vor die Kamera treten. Der Grund sind Verträge mit RTL und der Fernsehstation ITV London, die Sperrfrist endet erst am 21. Februar.

Warum die Dschungelkönigin dennoch beim Schweizer Lokalsender Tele Züri erschien, erklärt der Schweizer Branchendienst persoenlich.com mit Wissenslücken ihres Management-Teams. Es habe erst nach der Landung in Zürich bemerkt, dass eine Klausel im Vertrag existiere, die TV-Auftritte bei anderen Sendern verbiete. 

Bei Tele Züri selbst hatte anscheinend auch keiner eine Ahnung davon: "Wir wussten davon nichts. Das Management von Frau Müller hatte den Termin und den Auftritt der Dschungel-Königin bestätigt", sagte Chefredaktor und "TalkTäglich"-Moderator Markus Gilli zu persoenlich.com.

Er könne es auch schwer nachvollziehen, dass niemand genau Bescheid wusste, auch Müller nicht: "Auf dem Weg vom Flughafen erfuhr sie von ihrem Manager, dass es rechtliche Probleme geben könnte", so Gilli weiter. "Sie hat sich bei uns aber in aller Form entschuldigt. Ihr war die Sache enorm peinlich."

Eine Botschaft brachte Müller dennoch unter: Sie bedankte sich bei ihren Schweizer Fans für die Unterstützung. (red, derStandard.at, 13.2.2014)

  • Dschungelkönigin Melanie Müller blieb nur 48 Sekunden.
    foto: screenshot/persoenlich.com

    Dschungelkönigin Melanie Müller blieb nur 48 Sekunden.

Share if you care.