Netzneutralität: Google und Netflix als Hoffnungsträger

13. Februar 2014, 12:54
1 Posting

Kerngeschäft der beiden US-Unternehmen wäre von ungleichen Übertragungsgeschwindigkeiten durch Provider stark betroffen

Google und Netflix könnten sich als Vorkämpfer um eine Beibehaltung der sogenannten Netzneutralität, also die Gleichbehandlung aller Datenpakete durch Internetprovider, entpuppen. Mitte Jänner hatte ein US-Berufungsgericht entschieden, dass diese Gleichberechtigung nicht verpflichtend ist, Provider also nach Gutdünken Geschwindigkeiten für bestimmte Angebote drosseln oder beschleunigen können. Das könnte zum Beispiel dazu führen, dass bestimmte Websites mit hohem Traffic absichtlich verlangsamt werden.

Video-Streaming sorgt für hohen Datenverkehr

Opfer einer solchen Drosselung würde wohl zwangsläufig der Streamingdienst Netflix werden, der für sehr großen Datenverkehr sorgt. Netflix würde so gezwungen werden, einen Deal mit den Providern einzugehen, um hohe Videoqualität bei gestreamten Filmen oder Serien aufrechtzuerhalten. Wie Wired zutreffend analysiert: "Niemand wird Netflix nutzen, wenn mitten im Film das Video abbricht, weil es noch laden muss." Gleichzeitig könnte Netflix den Spieß umdrehen: Welcher Kunde wählt einen Internetprovider, der ihm nicht problemloses Streaming auf allen Websites anbieten kann?

Google wird zum Internetprovider

Einen Mitstreiter im Kampf um Netzneutralität könnte Netflix in Google finden: Der US-Konzern bietet in drei US-Städten seit einiger Zeit "Fiber"-Internet an. Noch ist unklar, ob es sich dabei um ein Experiment oder erste Schritte, landesweit als Internetprovider in Erscheinung zu treten, handelt. Allerdings könnte eine Abschaffung der Netzneutralität das Werbegeschäft von Google fundamental beeinflussen. Daher ist laut Wired durchaus vorstellbar, dass der Konzern im Bedarfsfall tatsächlich als Anbieter von "netzneutralem" Internetservice in Erscheinung treten könnte. Noch dementieren große Provider wie Verizon, bereits von ihrem Recht zur Datendrosselung Gebrauch zu nehmen. Netflix selbst behauptet allerdings, laut eigenen Erhebungen seit einiger Zeit deutlich langsamer auf Verizon und Comcast zu laufen. (fas, derStandard.at, 13.2.2014)

  • Netflix und Google könnten zu Verbündeten im Kampf um Netzneutralität werden
    foto: reuters/mikle blake

    Netflix und Google könnten zu Verbündeten im Kampf um Netzneutralität werden

Share if you care.