13 Tote bei Anschlag auf Polizeibus in Karachi

13. Februar 2014, 09:22
4 Postings

Mehr als 50 Verletzte - Selbstmordattentäter hatte mit 30 Kilogramm Sprengstoff beladenes Auto gegen Bus gesteuert

Karachi - Ein Selbstmordattentäter hat in der südpakistanischen Millionenmetropole Karachi mindestens 13 Menschen mit in den Tod gerissen, darunter acht Polizisten. Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden, als der Angreifer seinen mit mindestens 30 Kilogramm Sprengstoff gefüllten Wagen in einen Polizeibus gesteuert habe, sagte ein Polizeisprecher.

Der Bus habe zum Zeitpunkt des Anschlags am Donnerstagmorgen Angehörige einer Spezialeinheit transportiert. Nach Krankenhausangaben schwebten mindestens zwölf der Verletzten in Lebensgefahr.

Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Ähnliche Anschläge haben in der Vergangenheit radikalislamische Gruppen wie die pakistanischen Taliban (TTP) verübt. Unterhändler der TTP und der Regierung in Islamabad verhandeln seit vergangener Woche über ein Ende der Gewalt in Pakistan. Seit Jahresbeginn sind in dem südasiatischen Land mehr als 200 Menschen bei Anschlägen und Angriffen von Islamisten und Separatisten ums Leben gekommen. (APA, 13.2.2014)

Share if you care.