Sisi in Zivil zum Waffenkauf in Russland

12. Februar 2014, 20:20
17 Postings

Ägyptens Armeechef in Anzug statt Uniform zu Besuch in Moskau

Kairo/Moskau – Mit der oft getragenen Sonnenbrille, aber in Anzug statt in Uniform, traf am Mittwoch der ägyptische Verteidigungsminister und Armeechef Abdel Fattah al-Sisi zu einem offiziellen Besuch in Moskau ein. Ahram Online meldete, der Feldmarschall wolle einen Waffenkauf, der beim Besuch von Russlands Verteidigungsminister Sergei Schoigu im November in Kairo angeleiert wurde, finalisieren. Die Beziehungen Ägyptens zu Russland sind nach der Abkühlung des Verhältnisses zwischen Kairo und Washington nach der Absetzung von Mohammed Morsi im August im Aufwind. Die USA haben aber inzwischen ihren teilweisen Militärhilfsstopp an Ägypten wieder zurückgenommen.

Täglich wird nun damit gerechnet, dass Sisi seine Armeeämter zurücklegt und seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen verkündet. Gleichzeitig wird eine Kabinettsumbildung der Regierung von Ministerpräsident Hazem al-Beblawy erwartet, wobei auch der Posten des Verteidigungsministers nachbesetzt werden muss. Als potenzieller Nachfolger Sisis fällt immer wieder der Name des jetzigen Generalstabschefs Sidki Sobhi. Fix ist bereits seit Ende Jänner der Rücktritt des Vizepremiers Ziad Bahaa El-Din, der stets dem Lager von Kurzzeit-Vizepräsident Mohammed ElBaradei zugerechnet wurde. ElBaradei war im August 2013 nur vier Wochen nach seiner Ernennung zurückgetreten, weil er das gewaltsame Vorgehen der Armee gegen die Muslimbrüder nicht mittragen wollte. (guha/DER STANDARD, 13.2.2014)

Share if you care.