Elfjähriger attackierte Mitschüler mit Baseballschläger

12. Februar 2014, 16:07
27 Postings

Bub mit Kieferverletzung ins Spital eingeliefert - Angreifer von Schule suspendiert

Linz - Ein elfjähriger Bub hat am vergangenen Freitag in einem Gymnasium im Mühlviertel einen gleichaltrigen Schulkollegen mit einem Baseballschläger geprügelt. Polizei und Oberösterreichs Landesschulrat bestätigten am Mittwoch eine entsprechende Vorabmeldung der "Kronen Zeitung". Das Opfer dürfte keine bleibenden Schäden davontragen, der Angreifer wurde suspendiert und wird die Schule wechseln.

Der Elfjährige soll in der Turnstunde hinter dem Rücken des Lehrers ohne ersichtlichen Grund auf seinen Kameraden eingeschlagen und ihn am Kiefer verletzt haben. Das Opfer wurde von der Schulärztin versorgt und ins Linzer AKH eingeliefert, mittlerweile aber bereits wieder entlassen. Der Bub soll nach den Semesterferien wieder das Gymnasium besuchen können und freue sich bereits darauf, hieß es beim Landesschulrat.

Motiv unklar

Der Angreifer wurde vorerst von der Schule suspendiert. Er habe ohnehin vorgehabt, die Schule zu wechseln, und werde das auch tun, teilte die Behörde mit. Strafrechtlich ist die Causa laut Polizei wegen der Strafunmündigkeit des Elfjährigen nicht relevant, allerdings werde das Jugendamt verständigt. Das Motiv ist unklar. Die beiden Buben kannten einander offenbar kaum und stammen auch aus unterschiedlichen Orten.

Nach dem Vorfall erhielten jene Schüler, die Zeugen der Attacke waren, psychologische Betreuung. Der Direktor informierte die Eltern schriftlich über den Vorfall und gab ihnen Ratschläge, welche psychischen Reaktionen bei den Kindern auftreten könnten und wie man am besten damit umgeht. (APA, 12.2.2014)

Share if you care.