Neuer 3-D-"Tarzan" mit Christoph Waltz geplant

12. Februar 2014, 15:54
posten

Zweifacher Oscar-Preisträger soll Bösewicht verkörpern - Ron Howard will Drogenthriller "Mena" drehen - Emily Watson und Jake Gyllenhaal spielen in "Everest"-Drama mit

Los Angeles - Das Hollywood-Studio Warner Bros. will im Juli 2016 ein neues "Tarzan"-Abenteuer in 3D in die Kinos bringen, berichtet das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter". Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz soll darin die Rolle eines Bösewichts übernehmen. In der Inszenierung von "Harry-Potter"-Regisseur David Yates sollen außerdem unter adnerem Alexander Skarsgard, Samuel L. Jackson und Margot Robbie mitwirken.

Der von US-Schriftsteller Edgar Rice Burroughs erfundene Dschungelheld soll von dem Schweden Skarsgard gespielt werden. Robbie mimt Jane an Tarzans Seite, Waltz einen Bösewicht, Jackson einen Freund des Helden. Es ist die bekannte Story des Waisenkindes, das unter Affen aufwächst, zum König des Dschungels wird und als Erwachsener in die Zivilisation zurückkehrt.

Ron Howard will Drogenthriller "Mena" drehen

Nach seinem Erfolg mit dem Motorsportdrama "Rush - Alles für den Sieg" nimmt Hollywood-Regisseur Ron Howard nun einen Drogenthriller ins Visier. Dem Filmportal "Deadline.com" zufolge hat sich das Studio Universal Pictures für eine Million Dollar die Filmrechte für das "Mena"-Skript von Autor Gary Spinelli gesichert. Howard sei als Regisseur an Bord, hieß es.

"Mena" dreht sich um die wahren Erlebnisse des Rauschgiftschmugglers und US-Piloten Barry Seal, der in den 1980er Jahren gleichzeitig als Informant für die US-Drogenbekämpfungsbehörde DEA und den Geheimdienst CIA gearbeitet haben soll. Das Medellín-Kartell soll hinter seiner Ermordung im Jahr 1986 stehen. Der Filmtitel bezieht sich auf die Ortschaft Mena im US-Staat Arkansas, wo viele der illegalen Geschäfte stattfanden. Über den Drehstart und die Besetzung wurde noch nichts bekannt.

Emily Watson und Jake Gyllenhaal in "Everest"-Drama

Jake Gyllenhaal (33, "Prisoners") und Josh Brolin (45, "Gangster Squad") erhalten mit der britischen Schauspielerin Emily Watson (47, "Die Bücherdiebin") Verstärkung für das Bergsteigerdrama "Everest". Wie das Filmportal "TheWrap.com" berichtet, soll Watson eine Camp-Betreuerin spielen, die sich um die Bergführer und deren Kunden kümmert.

Der isländische Regisseur Baltasar Kormakur ("2 Guns", "Contraband") will in Nepal am Fuße des höchsten Bergs der Welt drehen. Weitere Aufnahmen sind in den italienischen Dolomiten und in Studios in Rom und London geplant. Die Story beruht auf der tragischen Klettersaison im Jahr 1996, als acht Bergsteiger, unter ihnen der neuseeländische Everest-Experte Rob Hall, in einem Sturm am Mount Everest ums Leben kamen. Gyllenhaal soll den amerikanischen Bergführer Scott Fischer mimen, Brolin den Kletterer Beck Weathers, der die Expedition mit schweren Erfrierungen überlebte. Jason Clarke ("Zero Dark Thirty") ist für die Rolle von Hall vorgesehen.

Salma Hayek und John Travolta als Ehepaar

Salma Hayek (47, "Frida") und John Travolta (59, "Hairspray", "Killing Season") wollen in dem geplanten Familiendrama "A Three Dog Life" als Ehepaar vor die Kamera treten. "Variety" zufolge basiert der Film auf den gleichnamigen Memoiren der amerikanischen Autorin Abigail Thomas, deren Ehemann bei einem Autounfall schwere Gehirnverletzungen erlitt.

In dem Buch schildert sie die Auswirkungen des Unfalls auf ihre Ehe. Sie zieht mit ihren Hunden von New York in einen kleinen Ort, wo ihr Mann in einer Spezialeinrichtung behandelt wird. Drehbuchautor und Regisseur Nick Guthe ("Mein erster Mord") inszeniert den Film nach seinem eigenen Skript.

Jennifer Aniston in Indie-Drama "Cake"

Jennifer Aniston (44) lässt sich nach Komödien wie "Kill the Boss" und "Wir sind die Millers" auf eine ernstere Indie-Rolle ein. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, soll sie in "Cake" eine verbitterte Frau spielen, die einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit chronischen Schmerzen angehört. Als ein Gruppenmitglied Selbstmord verübt, geht sie dem Schicksal der Bekannten nach.

Die Regie übernimmt Daniel Barnz ("Beastly", "Phoebe im Wunderland") nach einem Drehbuch von Patrick Tobin. Aniston ist auch als ausführende Produzentin an Bord. "Cake" ist der erste von fünf geplanten Filmen, die als Ko-Produktion zwischen dem US-Studio After Dark Films und der chinesischen Firma Shenghua Entertainment entstehen sollen. (APA, 12.2.2014)

  • Christoph Waltz soll in einem neuen "Tarzan"-Film als Bösewicht mitwirken.
    foto: ap/axel schmidt

    Christoph Waltz soll in einem neuen "Tarzan"-Film als Bösewicht mitwirken.

Share if you care.