Jury für Deutschen Buchpreis nominiert

12. Februar 2014, 12:42
posten

Verlage können noch bis zum 28. März Titel einreichen

Frankfurt am Main - Die Kritiker-Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 steht fest. Im 7-köpfigen Gremium, das den besten deutschsprachigen Roman des Jahres prämiert, sind Jens Bisky ("Süddeutsche Zeitung"), Manfred Papst ("Neue Zürcher Zeitung am Sonntag" und Annemarie Stoltenberg (NDR Kultur), die freien Kritikerinnen Katrin Hillgruber und Wiebke Porombka sowie die Buchhändler Frithjof Klepp und Susanne Link.

Der Deutsche Buchpreis, der traditionell im Herbst vor Beginn der Frankfurter Buchmesse verliehen wird, wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können noch bis zum 28. März jeweils zwei Titel einreichen. Die Juroren küren den Sieger dann in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Der Sieger, der 25.000 Euro erhält, wird am 7. Oktober in Frankfurt bekannt gegeben.

Im vergangenen Jahr hatte Terezia Mora für ihren Roman "Das Ungeheuer" den Preis erhalten. Erster Träger der Auszeichnung war 2005 der österreichische Autor Arno Geiger ("Es geht uns gut"). Die Kritiker-Jury wird jedes Jahr von einer Akademie, die sich aus Vertretern der Buch- und Medienbrache zusammensetzt, neu gewählt. (APA/dpa, 12.2.2014)

Share if you care.