Berliner Flughafen verliert seine Chefplanerin

12. Februar 2014, 10:05
36 Postings

Erwartungen nicht erfüllt: BER-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn hat die zuständige Bauingenieurin entlassen

Berlin – Der Berliner Hauptstadtflughafen bleibt eine Baustelle. Abgesehen davon, dass immer noch nicht klar ist, wann er betriebsfertig sein wird, verliert das Großprojekt jetzt auch seine Chefplanerin, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. BER-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn hat demnach die zuständige Bauingenieurin Regina Töpfer entlassen. Die 46-Jährige sollte als Projektleiterin den BER zu Ende bauen, habe aber offenbar die hohen Erwartungen der Geschäftsführung nicht erfüllen können, schreibt das Blatt unter Berufung auf Branchenkreise.

Töpfers Vertrag ist laut dem Zeitungsbericht nicht über die Probezeit hinaus verlängert worden. Töpfer soll ihren Posten schon geräumt haben. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest. Flughafensprecher Ralf Kunkel wollte sich gegenüber der FAZ nicht zu „Interna" äußern.  Töpfer hat  die Aufgabe erst im Herbst übernommen. (red, derStandard.at, 12.2.2014)

  • Beim Berliner Hauptstadtflughafen läuft immer noch nicht alles rund.
    foto: ap/emek

    Beim Berliner Hauptstadtflughafen läuft immer noch nicht alles rund.

Share if you care.