Kurz laufende Airbus-Anleihe

12. Februar 2014, 08:28
posten

Das Kursziel der Airbus-Aktie liegt bei 64 Euro

Für Zafar Khan, den Analysten der Société Générale für Aerospace & Defense-Aktien, ist Airbus derzeit der Top-Wert des Sektors. Der Umsatz von Airbus wird nur zu etwa 25 Prozent durch militärische Orders generiert – im Gegensatz etwa zu BAE Systems (fast 100 Prozent), Cobham (ca. 75 Prozent), Finmeccanica (knapp 60 Prozent), Thales (über 50 Prozent), aber auch Boeing (über 45 Prozent). Insbesondere Staaten mit hohen Militärausgaben und einer hohen Staatsverschuldung – wie Europa und die USA - sollten in den kommenden Jahren Schwierigkeiten haben, ihre Verteidigungsbudgets zu rechtfertigen oder gar auszubauen. Auch die wachsenden Verteidigungsausgaben von Russland, Saudi-Arabien, China, Indien, Brasilien und Japan können dies aus jetziger Sicht nicht auffangen. Außerdem macht das Testprogramm für den A350 gute Fortschritte; mehr als ein Drittel der 2.500 Flugstunden sind bereits absolviert. Die Abnahme und Zertifizierung wird für das dritte Quartal erwartet, bereits im vierten Quartal sollen die ersten Exemplare an Qatar Airways ausgeliefert werden. In der Einhaltung des Zeit- aber auch Kostenplans für den A350 liegt derzeit auch das Risiko der Aktie, deren Zielkurs auf 12 Monate mit 64 Euro angegeben wird. Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 werden am 26.02. veröffentlicht.

10 Prozent p.a. bei 5 Prozent Puffer mit kurzfristiger Aktienanleihe

Aktuell sind für eine Airbus-Aktie rund 53 Euro zu bezahlen. Wer für die nächsten sechs Monate von einer Seitwärtsbewegung ausgeht, könnte auf eine klassische Aktienanleihe mit einem Basispreis am Geld setzen. Die Deutsche Bank bietet unter der ISIN DE000DX97DB9 mit einen Basispreis von 50 Euro einen kleinen Sicherheitspuffer von 5 Prozent und eine überschaubare Laufzeit (finaler Bewertungstag 18.09.). Bei einem Kupon von 7,5 Prozent und einen Einstandskurs unter pari liegt die Maximalrendite bei 10 Prozent.

Defensivere Anleger greifen zu einem Discount-Zertifikat mit einem größeren Sicherheitspuffer, d.h. einem niedrigeren Basispreis, wie etwa der ISIN DE000DX9XLY7. Hier sind bei einem 15prozentigen Sicherheitspuffer knapp 6 Prozent p.a. Maximalrendite erzielbar, sofern die Aktie am finalen Bewertungstag, dem 18.12.2014, oberhalb des Basispreises von 45 Euro notiert.

ZertifikateReport-Fazit: Von 35 Euro schwang sich der skandal- und krisengeplagte deutsch-französische Flugzeugbauer mit Zugehörigkeit zum CAC40-Index und zum MDAX in den letzten 12 Monaten auf bis zu 57 Euro auf. Aktienanleihe und Discount-Zertifikat eignen sich für Aktienanleger, die einen Teil des Aufwärtspotentials in einen Sicherheitspuffer umwandeln möchten.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.