AUA im Jänner mit weniger Passagieren

11. Februar 2014, 13:45
12 Postings

Wien/Schwechat - Die Austrian Airlines haben zum Jahresauftakt weiter mit rückläufigen Passagierzahlen zu kämpfen gehabt. Nach einem Minus von 1,6 Prozent im Jahr 2013 flogen im Jänner 716.000 Fluggäste mit der Lufthansa-Tochter - um 0,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Maschinen voller. Die Auslastung stieg um 0,6 Punkte auf 72,4 Prozent, teilte die AUA am Dienstag mit.

Bei Europa-Flügen hingegen schrumpfte die Auslastung um 0,5 Prozentpunkte auf 67,3 Prozent. Und es flogen auf dem alten Kontinent auch weniger Menschen mit der AUA: 597.100 Passagiere wurden gezählt, um 2 Prozent weniger als im Jänner 2012. Auf der Langstrecke legte die Passagierzahl dafür um 5,4 Prozent auf 119.800 Personen zu, die Auslastung verbesserte sich um 1,2 Prozentpunkte auf 76,7 Prozent. Die Nordamerika-Expansion komme gut an, meinte Vertriebsvorstand Karsten Benz in einer Aussendung. (APA, 11.2.2014)

Share if you care.