Einstiger Kinderstar Shirley Temple gestorben

11. Februar 2014, 12:00
34 Postings

Nach ihrer Filmkarriere politisch unter anderem als Botschafterin in der damaligen Tschechoslowakei aktiv

Hollywood - Hollywoods populärster Kinderstar der 1930er-Jahre ist tot: US-Filmschauspielerin Shirley Temple ist nach Medienberichten mit 85 Jahren in Kalifornien verstorben. Ihren letzten Kinofilm drehte der einst bestbezahlte Star Hollywoods 1949. In mehr als 50 Filmen spielte Shirley Temple mit, doch die meisten hatte sie schon vor ihrem zehnten Geburtstag abgedreht.

Von 1935 an war Temple einige Jahre lang Hollywoods zugkräftigster Kassenstar. Als "das beste kleine Mädchen der Welt" wurde der blonde Lockenkopf damals bezeichnet. Als Vierjährige war die Tochter eines Bankangestellten und einer Näherin in einer Tanzschule entdeckt worden, über Nacht wurde sie zum Star. Das singende, tanzende und steppende Mädchen verdiente zeitweise mehr als jeder andere Schauspieler in Hollywood. Als Neunjährige hatte sie ein höheres Jahreseinkommen als der Präsident von General Motors. US-Präsident Franklin D. Roosevelt dankte Temple dafür, dass sie "Amerika mit einem Lächeln durch die Depression führte".

2000 Fanbriefe täglich

Mit Filmen wie "Heidi", "Der kleinste Rebell", "Rekrut Willie Winkie" und "Armes, kleines reiches Mädchen" spielte sie dem Studio 20th Century Fox mehr als 30 Millionen Dollar Gewinn ein und rettete es so vor dem Bankrott. Auch als Werbestar für Puppen, Haarmittel und Seife verdienten Shirley und ihre ehrgeizigen Eltern ein Vermögen. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erhielt sie täglich mehr als 2000 Fanbriefe und musste sich vor "Lockenjägern" verstecken, die es auf ihre Haare abgesehen hatten.

Als Temple in die Pubertät kam, war es mit Kinoerfolgen vorbei. "Ich war die älteste 14-Jährige der Welt", klagte sie später einmal. 1940 floppte "The Blue Bird" an den Kinokassen, ihre Kinderkarriere war beendet. Spätere Versuche, als junge Frau im Filmgeschäft Fuß zu fassen, etwa mit "So einfach ist die Liebe nicht" (1946), endeten wenig erfolgreich.

Über soziale Aktivitäten stieg Temple nach ihrer Filmkarriere in die Politik ein. Als engagierte Republikanerin kandidierte sie 1967 für einen Sitz im Kongress und wurde nur knapp geschlagen. Präsident Nixon machte sie zur UN-Delegierten, dessen Nachfolger Gerald Ford zur Botschafterin in Ghana. Für George Bush bezog sie 1989 den Posten des Botschafters in der damaligen Tschechoslowakei. (APA/red, 11.2.2014)

  • Shirley Temple im Jahr 2006.
    foto: apa/epa/buck

    Shirley Temple im Jahr 2006.

  • Temple im Jahr 1937 auf einem Werbefoto für "Wee Willie Winkie".
    foto: ap

    Temple im Jahr 1937 auf einem Werbefoto für "Wee Willie Winkie".

  • 1936 im Kostüm für den Film "Poor Little Rich".
    foto: ap

    1936 im Kostüm für den Film "Poor Little Rich".

Share if you care.