Porträt einer Industrieruine: Die Gebe-Fabrik in Wien

Ansichtssache12. Februar 2014, 13:55
133 Postings

Teil des Gebäudes in Wien-Penzing wurde abgerissen - Ein Rundgang durch das Areal vor dem Abriss

Die Maschinen in der Penzinger Gebe-Fabrik stehen schon seit Jahrzehnten still. Nach den Arbeitern kamen die Armen und Obdachlosen und nutzten das zugesperrte Industriegebäude als Übernachtungsmöglichkeit. Nach dem Verkauf an die Firma Hofer sollen nun neue Wohnungen auf dem Gelände entstehen. Derzeit wird ein Teil der ehemaligen Fabrik abgerissen, ein denkmalgeschützter Trakt bleibt erhalten und wird revitalisiert.

Bild 1 von 12
foto: derstandard.at/michael hierner

Die Geschichte des Standorts reicht bis in das Jahr 1897 zurück. Anfangs wurden hier Lampen gefertigt, ab 1913 war die Firma Gebe Eigentümer.

weiter ›
Share if you care.