Rotes Kreuz vermisst Team im Norden Malis

10. Februar 2014, 23:04
1 Posting

Spur verliert sich zwischen Städten Kidal und Gao

Bamako/Genf - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat eines seiner Teams im Norden von Mali als vermisst gemeldet. Das IKRK habe den Kontakt zu fünf Insassen eines seiner Fahrzeuge verloren, sagte ein Sprecher der Organisation am Montag. Nach seinen Angaben handelt es sich um vier einheimische IKRK-Mitarbeiter und einen ebenfalls malischen Tierarzt von einer anderen Organisation.

Ihre Spur verliert sich zwischen Kidal und Gao im unruhigen Norden des Landes. Ob sie Opfer einer Entführung wurden, war zunächst unklar.

Mali war durch einen Militärputsch im März 2012 ins Chaos gestürzt. Frankreich griff im Jänner vergangenen Jahres militärisch ein, um ein Vorrücken islamistischer Rebellen zu stoppen. Zusammen mit Soldaten aus anderen afrikanischen Staaten vertrieb die französische Armee die Rebellen aus den großen Städten des von ihnen kontrollierten Nordens. Die Sicherheitslage ist aber nach wie vor angespannt. Die UN-Mission MINUSMA, an der sich auch neun Bundesheer-Soldaten beteiligt, soll für Ruhe sorgen. Derzeit wird eine Aufstockung des Österreich-Kontingentes diskutiert. (APA, 10.2.2014)

Share if you care.