Grüne Dächer kühlen Städte

10. Februar 2014, 18:29
62 Postings

Großstädte verstärken den Klimawandel. US-Forscher schlagen ein Gegenmittel vor: Je nach Region helfen begrünte oder stark reflektierende Dächer dabei, die Erderwärmung zu bremsen.

Washington - Allein durch das Wachstum der Städte könnte bis zum Jahr 2100 die Durchschnittstemperatur in großen Gebieten der USA um ein bis zwei Grad Celsius steigen, in Stadtregionen sogar um bis zu drei Grad. Das haben Matei Georgescu von der Arizona State University in Tempe errechnet, um zugleich eine mögliche Gegenstrategie zu präsentieren.

Die Wissenschafter gingen für ihre Studie im Fachblatt "PNAS" davon aus, dass die Bevölkerungszahl der USA von derzeit etwa 315 Millionen Einwohnern bis zum Jahr 2100 auf 690 Millionen anwachsen wird. Das ist ebenso eine Maximalprognose wie die Annahme, dass sich die Stadtgebiete um 261.000 Quadratkilometer vergrößern werden.

Als wichtige Gegenmaßnahme werden in den USA seit einigen Jahren stark reflektierende Oberflächen diskutiert, die bis zu 90 Prozent der Sonneneinstrahlung zurückwerfen. Dadurch würden sich die Gebäude darunter weniger aufheizen. Tatsächlich könnten diese kühlen Dächer die Umgebungstemperatur um bis zu etwa 1,5 Grad senken, wie die Berechnungen von Georgescu und Kollegen ergaben.

Diese kühlenden Dächer haben jedoch ein Problem: Sie kühlen auch im Winter um bis zu 1,5 Grad und vergrößern dadurch in vielen Regionen den Energieverbrauch. Die Forscher schlagen deshalb als Alternative für bestimmte Regionen begrünte Dächer vor. Dabei spielt das Klima der jeweiligen Region eine wichtige Rolle.

In Florida mit seiner hohen Luftfeuchtigkeit kühlen reflektierende Dächer nur um 0,2 Grad besser als grüne Dächer, während der Unterschied im trockenen Kalifornien 1,2 Grad beträgt. Noch gravierender ist, dass gemäß der Simulation der Niederschlag durch kühlende Dächer in Florida um zwei bis vier Millimeter pro Tag geringer ausfallen würde.

Das Team um Georgescu plädiert deshalb dafür, die Bedingungen jeder städtischen Region genau zu prüfen, bevor die Dächer im Dienste des Klimaschutzes umgebaut werden. (tasch/dpa, DER STANDARD, 11.2.2014)


Link
PNAS

  • Das Dach des Vancouver Convention Centre ist mit 18.000 Quadratmetern eines der größten grünen Dächer der Welt. Es kühlt im Sommer wie auch im Winter.
    foto: reuters

    Das Dach des Vancouver Convention Centre ist mit 18.000 Quadratmetern eines der größten grünen Dächer der Welt. Es kühlt im Sommer wie auch im Winter.

Share if you care.