Grödig und Salzburg erwägen Kooperation

10. Februar 2014, 14:12
514 Postings

Adi Hütter: "Bundesliga-Spieler direkt vor der Haustür parken"

Auf Red Bull Salzburg dürfte Adi Hütter nicht unbedingt schlecht zu sprechen sein, auch wenn der Grödig-Trainer seine Mannschaft im letzten Bundesligaspiel in eine deftige Pleite (0:6) marschieren sah. Vielleicht profitiert der Aufsteiger zukünftig gar vom Zauberfußball Marke Red Bull. Eine Kooperation zwischen Grödig und Salzburg wird jedenfalls angedacht.

"Wir haben uns mit Christian Haas und Ralf Rangnick schon im Dezember zusammengesetzt. Junge Spieler, die die Möglichkeit in der ersten Mannschaft von Red Bull Salzburg nicht vorfinden, könnten  trotz allem in der Bundesliga geparkt werden, noch dazu vor der Haustür. Es ist ja nicht so, dass wir einen komplett anderen Stil als die Salzburger spielen", sagt Adi Hütter gegenüber dem Bezahlfernsehsender Sky.

Hütter hat nach der Salzburger Watschen außerdem viel Lob für den Gegner parat. "Ich finde, dass Salzburg jetzt sehr gezielt arbeitet, an der Spielerauswahl, wie nach vorwärts verteidigt und hohes Pressing gespielt wird. Das ist eine Qualität und das sieht man jetzt auch. Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist so gut, wie er noch nie war bei Salzburg." (red, derStandard.at, 10.2.2014)

  • Adi Hütter kann sich so einiges vorstellen.
    foto: apa/krugfoto

    Adi Hütter kann sich so einiges vorstellen.

Share if you care.