Informationsbeschaffung überwiegend digital und mobil

10. Februar 2014, 13:54
posten

Im Schnitt werden laut Studie drei bis vier Kanäle pro Tag genutzt, um sich über das tagesaktuelle Geschehen zu informieren

Wien - Die Mediennutzung zur Informationsbeschaffung finde überwiegend digital und mobil statt. Im Schnitt würden drei bis vier Kanäle pro Tag genutzt, um sich über das tagesaktuelle Geschehen zu informieren: Das sind aktuelle Ergebnisse der "MindMinutes"-Studie von Mindshare. 81 Prozent der befragten 15- bis 59-Jährigen gaben an, sich online über das tagesaktuelle Geschehen zu informieren.
Von den 15- bis 29-Jährigen hält sich mehr als jeder Zweite über Smartphone oder Tablet auf dem Laufenden. Befragt wurden dazu online 767 Menschen im Alter von 15 bis 59 Jahren.

"Informationen werden heute von den unterschiedlichsten Menschen in unterschiedlichen Situationen genutzt", sagt Sabine Auer, Business Planning Director bei Mindshare und Studienleiterin, "im Vordergrund der Mediaplanung steht nun das konvergente Ausrichten der Kampagne auf jene Momente, in denen der Konsument besonders aufnahmebereit für die Markenbotschaft ist. Der Schlüssel zum Erfolg sind dabei Daten und ihre Art, Qualität und Quantität und wie sie realtime eingesetzt werden." (red, derStandard.at, 10.2.2014)

 

  • Artikelbild
    foto: mindshare
Share if you care.