"Mit extrem harten Rippen, eng und drehend"

10. Februar 2014, 13:23
7 Postings

Nicole Hosp (AUT/Silbermedaillengewinnerin): "Es war sehr schwierig zu fahren mit extrem harten Rippen, eng und drehend. Ich habe nur mitgekriegt, dass es im oberen Teil nicht ganz optimal war, da habe ich gedacht, jetzt muss ich den Turbo zünden. Ich habe (im Ziel, Anm.) noch sehr gezittert. Ich bin happy, dass es Silber geworden ist. Wahnsinn. Mein Ziel war eine Medaille. Jetzt kann ich bei den nächsten Bewerben locker drauflosfahren. Alles, was noch kommt, ist Draufgabe."

Michaela Kirchgasser (AUT / Platz 7): "Es war wieder kein guter Lauf und verhalten. Oben war es gut, aber unten rein ins Flache, der Fehler, der hat gekostet."

Anna Fenninger (AUT / Platz 8): "Dafür, dass man das (den Slalom, Anm.) nie trainiert, ist es schon schwierig. Da braucht man viel Übung, die Zeit dafür aufzubringen ist schwierig."

Maria Höfl-Riesch (GER/Olympiasiegerin): "Ich verspüre einfach nur riesengroße Erleichterung. Es war vor dem Rennen eine riesige Erwartungshaltung. Ich habe zwar immer gesagt, ich bin locker, aber die Anspannung war schon gewaltig. In der Abfahrt ist es mir nicht so gut gegangen, da muss ich mir für die Spezialabfahrt noch etwas überlegen. Im Slalom war es nicht einfach, speziell wenn es so steil losgeht. Es hat ganz schön gerüttelt und geschüttelt und war schwer zu fahren, umso schöner ist es, dass es so gut gelaufen ist. Oft versagen die, von denen man den Sieg am meisten erwartet. Nici ist in der Abfahrt super in Fahrt gekommen, sie gehört zu den besten Kombiniererinnen überhaupt, und mit Mancuso muss man bei Olympia immer rechnen. Es hat ein eher älteres Podest gegeben."

Julia Mancuso (USA/Bronzemedaillengewinnerin): "Ich bin gut vorbereitet hierher gekommen, wollte diese Medaille unbedingt, und es ist gut aufgegangen. Ich habe selbst gar nicht glauben können, wie gut ich den Slalom gefahren bin."

Elisabeth Görgl (AUT/im Slalom ausgeschieden): "Ich habe im Slalom sehr gut begonnen und war gar nicht so langsam, aber man hat schon gesehen, dass die Nicht-Spezialistinnen einiges verlieren. Die Leistung von Nici war sehr gut, sie ist in der Abfahrt und im Slalom sehr gut drauf, deshalb ist das der ideale Bewerb für sie. Für mich war es eine gute Möglichkeit, noch einmal ein paar Möglichkeiten auszuprobieren."

Jürgen Kriechbaum (ÖSV-Damen-Rennsportleiter): "Wir sind überglücklich, dass die Nici eine Medaille geholt hat, es war sehr knapp. Sie hat darauf hingearbeitet, eine Medaille bei der Super-Kombi war ihr Ziel. Die Piste hat gut gehalten, aber die Mädchen waren sehr gefordert. Hosp kann gut abfahren und Slalom fahren, das können nur wenige, deswegen ist sie vorne dabei. Mancuso ist einen sehr starken Slalom gefahren und zählt bei der Abfahrt sicher zu den Favoritinnen.

Share if you care.