Mehr als 50 Tote bei Unwettern in Burundi

10. Februar 2014, 11:51
posten

Sintflutartige Regenfälle in Hauptstadt Bujumbura

Bujumbura - Bei sintflutartigen Regenfällen und Erdrutschen im afrikanischen Burundi sind mindestens 51 Menschen ums Leben gekommen. In der Nacht auf Montag habe sich der Regen zu "einer regelrechten Naturkatastrophe" in der Hauptstadt Bujumbura entwickelt, sagte Sicherheitsminister Gabriel Nizigama am Montag.

Die Opfer seien beim Einsturz ihrer Häuser getötet oder von den Wassermassen fortgerissen worden. Es wurde befürchtet, dass die Zahl der Toten noch steigen könnte. (APA, 10.2.2014)

Share if you care.