Wie Kinder alte Menschen sehen

Ansichtssache |

Ihr Projekt nennt sich "Grey Power" und wirbt für mehr Verständnis zwischen den Generationen. "Wir leben in einer rapide älter werdenden Gesellschaft", schreibt die holländische Designerin Yoni Lefévre in ihrem Blog. Ältere Meschen würden oft aber "im Abseits stehen". Lefévre versucht eine Art Imagewandel. Die Idee ist simpel: Sie bat Kinder im Alter von zehn beziehungsweise elf Jahren, ihre Großeltern zu zeichnen. Mithilfe des Fotografen Nick Bookelaar transferiert sie diese Zeichungen dann in die reale Welt. Dabei geholfen haben natürlich auch Senioren und Seniorinnen im Alter von 68 bis 90 Jahren. Lefévre: "Kinder sehen ihre Großeltern nicht als alt und welk an, sondern als aktive Menschen, die ihnen Farbe ins Leben bringen." Die Künstlerin hofft, dass diese kindliche Perspektive ein Beitrag für einen positiveren Blick auf die Vielfalt der Gesellschaft ist. (Peter Mayr, derStandard.at, 10.2.2014)

http://www.yonilefevre.com/

Bild 1 von 11»
Share if you care