Drei Verletzte bei Zugunfall am Brenner

10. Februar 2014, 08:37
11 Postings

"Lokomotion"-Zugmaschine prallte auf Garnitur der "Rollenden Landstraße"

Brenner - Drei Verletzte hat ein Zugunfall am Montag auf der Tiroler Brennerstrecke gefordert. Aus bisher unbekannter Ursache machte sich eine Lok des Unternehmens "Lokomotion" auf der italienischen Seite des Bahnhofes Brenner selbstständig und rollte talwärts. Dabei prallte die Zugmaschine auf eine abgestellte Garnitur der "Rollenden Landstraße" und rutschte über eine Böschung ab, teilte ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel mit.

Der Zusammenprall hatte sich auf einem Nebengleis ereignet. Die Strecke der "Rollenden Landstraße" wurde vorerst gesperrt, der Bahnverkehr auf der Brennerstrecke war nicht beeinträchtigt, hieß es seitens der ÖBB. Laut ersten Informationen wurden der Lokführer der "Lokomotion"-Zugmaschine sowie der Lokführer und eine im Waggon der "Rollenden Landstraße" befindliche Mitarbeiterin leicht verletzt. Die Erhebungen zur Unfallursache waren im Gange. Laut ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel galt es, zu klären, wie die Lokomotive ins Rollen kommen konnte. Der Unfall hatte sich kurz vor 6.00 Uhr ereignet. (APA, 10.2.2014)

Share if you care.