Erster McDonald's in Vietnam eröffnet

9. Februar 2014, 17:47
20 Postings

Ho-Chi-Minh-Stadt - Als junger Mann hat er in den USA bei McDonald's Hamburger zubereitet, jetzt ist er "Entwicklungslizenznehmer" des ersten Lokals der Fast-Food-Kette in seiner Heimat Vietnam: Bei der Geschäftseröffnung am Samstag in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, dirigierte Henry Nguyen die zahlreichen Fahrzeuge - überwiegend Mopeds und Motorrikschas - gezielt in sein Drive-In.

Der auch als Nguyen Bao Hoang bekannte Geschäftsmann ist der Schwiegersohn des mächtigen Regierungschefs Nguyen Tan Dung. McDonald's folgt US-Konkurrenten wie BurgerKing, Kentucky Fried Chicken oder Starbucks, die den vietnamesischen Markt und seine zusehends wachsende Mittelschicht schon länger für sich entdeckt haben. Tatsächlich ist ein Big Mac zum Preis von umgerechnet zwei Euro in Vietnam eher etwas für Besserverdiener. Eine Schale mit der traditionellen Pho-Nudelsuppe gibt es an fast jeder Straßenecke für umgerechnet etwa 1,10 Euro. (APA, 9.2.2014)

Share if you care.