Geflüchteter 'Ndrangheta-Boss in Italien gefasst

9. Februar 2014, 14:59
50 Postings

Domenico Cutri war am Montag von bewaffnetem Kommando aus Polizeigewalt befreit worden

Rom - Ein Boss der 'Ndrangheta, dem Arm der Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, der am Montag von einem bewaffneten Kommando aus mindestens vier Personen aus Polizeigewalt befreit worden war, ist festgenommen worden. Der 32-jährige Domenico Cutri wurde in einem Versteck unweit der Wohnung seiner Familie bei Mailand entdeckt.

Cutri leistete keinen Widerstand. In seinem Versteck wurden eine Pistole und Marihuana entdeckt. Laut der Polizei wollte der Mafioso ins Ausland zu flüchten. Vier Personen und ein Bruder des Bosses waren in den vergangenen Tagen mit dem Vorwurf festgenommen worden, sich am Kommando beteiligt zu haben, das Cutri befreit hatte. Bei der Aktion des bewaffneten Kommandos war ein weiterer Bruder des Bosses von der Polizei getötet worden. Zwei Beamte wurden leicht verletzt.

Leiche gefunden

Cutri, der in der Strafanstalt von Busto Arsizio eine lebenslängliche Strafe wegen des Mordes an einem Polen im Jahr 2006 absitzt, hatte am Montag an einer Gerichtsverhandlung teilgenommen und musste ins Gefängnis zurückgeführt werden. Die Angreifer und der Häftling flüchteten an Bord eines Autos. Kurz darauf wurde die Leiche des Bruders Cutris, Antonio, vor dem Krankenhaus der lombardischen Kleinstadt Magenta gefunden. Der 30-Jährige soll bei der Schießerei tödliche Verletzungen davongetragen haben. (APA, 9.2.2014)

  • Polizei vor einem Apartementblock, in dem sich Domenico Cutri versteckt hatte.
    foto: epa/matteo bazzi

    Polizei vor einem Apartementblock, in dem sich Domenico Cutri versteckt hatte.

Share if you care.