Stromanbieter-Wechsel: 2013 war Rekordjahr

9. Februar 2014, 14:46
22 Postings

Die Österreicher werden aktiver. Die Zahl der Anbieterwechsel stieg im Vorjahr um zwei Drittel

Wien - Die Österreicher haben noch nie so oft ihren Strom- oder Gasanbieter gewechselt wie im vergangenen Jahr. 148.000 Haushalte und Firmen, um 68 Prozent mehr als 2012, hatten von ihrem bisherigen Energielieferanten genug und wendeten sich einem anderen zu. Das teilte das Wirtschaftsministerium auf Basis der Marktstatistik der Regulierungsbehörde E-Control am Sonntag mit.

"In den heimischen Energiemarkt ist im vergangenen Jahr deutlich Bewegung gekommen", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP). Er verweist auf die "höchsten Wechselzahlen seit der Liberalisierung des Strom- und Gasmarkts".

Wechselrate fast verdoppelt

Demnach suchten sich im vergangenen Jahr 114.135 Stromkunden - davon 78.003 Haushalte - einen neuen Stromlieferanten. Damit stieg die Wechselrate von 1,1 auf 1,9 Prozent. Beim Gas wechselten im Vorjahr 33.3834 Endkunden, davon 31.040 Haushalte, ihren Lieferanten, womit die Wechselrate von 1,7 auf 2,5 Prozent kletterte.

Walter Boltz, Vorstand der E-Control, sieht einen Grund für die steigenden Wechselzahlen im Sparpotenzial: "Bis zu 448 Euro kann sich ein durchschnittlicher Haushalt pro Jahr mit dem Wechsel des Strom- und Gaslieferanten derzeit sparen." Im vergangenen Jahr sei aber auch das Thema Anbieterwechsel an sich sehr präsent gewesen. (APA, 9.2.2014)

  • Die Österreicher werden aktiver. Zwar sind Dinge wie Kite-Surfen noch immer eher ausgefallen, aber zumindest wird der Strom- und Gasanbieter öfters gewechselt. Die Brieftasche dürfte es freuen.
    foto: dpa/heimken

    Die Österreicher werden aktiver. Zwar sind Dinge wie Kite-Surfen noch immer eher ausgefallen, aber zumindest wird der Strom- und Gasanbieter öfters gewechselt. Die Brieftasche dürfte es freuen.

Share if you care.