Verletzte bei Protesten gegen Internet-Kontrolle in der Türkei

9. Februar 2014, 12:27
posten

Auseinandersetzungen zwischen Regierungsgegnern und Polizei

Bei den Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und der Polizei in der türkischen Metropole Istanbul sind nach einem Medienbericht sechs Demonstranten verletzt worden. Sie seien in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete die Zeitung "Zaman" am Sonntag in ihrer Online-Ausgabe.

Wasserwerfer, Tränengas und Plastikgeschoße

Am Samstagabend hatten mehrere Tausend Menschen im Zentrum Istanbuls gegen die vom Parlament beschlossene Verschärfung der Internet-Gesetze in der Türkei demonstriert. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Tränengas und Plastikgeschoße ein. Aus den Reihen der Demonstranten wurden Steine und Feuerwerkskörper auf die Sicherheitskräfte geworfen. (APA, 9.2. 2014)

Share if you care.