"Wahnsinn. Das ist das Größte"

9. Februar 2014, 10:03
24 Postings

Matthias Mayer (AUT/Olympiasieger): "Wahnsinn. Das ist das Größte, was man als Sportler in meiner Sportart erreichen kann. Ich habe bei den letzten Rennen schon am Podest gekratzt. Ich habe gewusst, da herunter habe ich es drauf. Dass es jetzt wirklich geklappt hat, ist unglaublich. Da fehlerfrei herunterzufahren ist fast unmöglich. Die Nummern von 8 bis 15 waren vielleicht ein bisschen bevorteilt. Danach ist die Sonne herausgekommen, aber so ist der Skisport. Ich bin ins Rennen gegangen und wollte den Einser sehen. Ich bin mit dem Bode (Miller) in der Früh Lift gefahren, der war sehr nervös. Als er hinter mir, habe ich gewusst, dass es gut war."

Christof Innerhofer (ITA/Silber): "Ich versuche, die Großereignisse als Chance zu nützen - no risk, no fun. Ich komme lieber ins Ziel und habe Fehler gemacht, als dass ich nicht alles versucht hätte. Im Ziel habe ich mir gedacht: 'Wow, das war eine coole Fahrt.' Es war mein großes Ziel, noch eine Medaille zu holen. Es ist unglaublich." Zu Matthias Mayer: "Er war für mich einer von den Topfavoriten. Er ist einer der besten Skifahrer. Er kann so gut Skifahren, er kann so gut Kurven fahren. Man sieht, dass er vom Riesentorlauf kommt - ähnlich wie der Hannes Reichelt. Der wird uns noch viel ärgern.

Kjetil Jansrud (NOR/Bronze): "Es war eine schwierige Abfahrt. Ich habe heute riskiert und bin so gefahren, wie es möglich ist. Ich bin superzufrieden. Wenn bessere Skifahrer vor mir sind, dann ist das kein Problem. Gratulation auch an Österreich."

Aksel Lund Svindal (NOR/Vierter): "Ich bin nicht gut genug gefahren. Ich habe viele Fehler gemacht, dadurch war ich zu langsam. Viele haben gesagt, es geht zwischen Bode (Miller) und mir. Aber ich habe gewusst, dass da noch andere sind. Matthias (Mayer) ist hier am besten gefahren. Bode hat hier immer gute Teilzeiten gehabt, aber Matthias war der Konstanteste. Er hat verdient gewonnen."

Bode Miller (USA/Achter): "Ich bin nicht schlecht gefahren. Ich habe ein paar kleine Fehler gemacht, aber nichts, was mich wirklich viel Zeit gekostet hat. Die Bedingungen haben sich etwas geändert. Die schlechte Sicht hat mir nicht wirklich geholfen. Es ist hart, wenn du im Training so gut fährst und dann ändern sich die Bedingungen. Bei schlechterer Sicht muss man automatisch schlechter fahren. Ich habe Fehler gemacht und war trotzdem schnell. Ich weiß nicht wirklich, wo ich die Zeit verloren habe."

Max Franz (AUT/Neunter): "Oben herunter war es nicht so schlecht. Die Einfahrt ins Flache habe ich nicht so gut erwischt. Der Rückstand ist schnell einmal beisammen. Es war alles zusammen ein bisschen zu viel." Zu Matthias Mayer: "Es ist voll geil. Es taugt mir voll für ihn. Österreich hat wieder Gold in der Abfahrt, wieder für einen Kärntner."

Hans Pum (ÖSV-Sportdirektor): "Mir gefällt das irrsinnig. Mir gefällt es für den Matthias, aber auch für die ganze Mannschaft. Österreich hat wieder einen Olympiasieger in der Abfahrt. Er hat noch keinen Stockerlplatz (in der Abfahrt/Anm.) gehabt, aber er hat hier im Training schon gezeigt, dass er stark ist. Ich habe gehofft, dass er die Trainingsleistungen umsetzt. Man hat in letzter Zeit schon gesehen, dass er selbstsicherer fährt. Er fährt mit einer gewissen Lockerheit, das macht schon etwas aus."

Share if you care.