Hosp Schnellste, Weirather verletzt

9. Februar 2014, 09:51
8 Postings

Die Schweizerin Fabienne Suter und die Tirolerin Regina Sterz im Training auf den Plätzen zwei und drei - Weirather zog sich bei Sturz Knieverletzung zu

Nicole Hosp hat am Sonntag im vierten Olympia-Abfahrtstraining der alpinen Ski-Damen die Bestzeit markiert. Die Tirolerin war einen Tag vor der Super-Kombination in Krasnaja Poljana in 1:41,36 Minuten die Schnellste. Dahinter folgten die Schweizerin Fabienne Suter (+0,21 Sekunden) und die Tirolerin Regina Sterz (0,43) auf den Plätzen zwei und drei.

Die Salzburgerin Anna Fenninger belegte ex aequo mit der Deutschen Maria Höfl-Riesch Rang sechs (jeweils 1,18). Im ÖSV-Team fällt zwischen Hosp, Cornelia Hütter, Sterz und Nicole Schmidhofer die Entscheidung um die letzten zwei Startplätze für die Spezial-Abfahrt, Fenninger und Elisabeth Görgl sind fix gesetzt.

Ein enges Rennen zwischen Hosp, Hütter und Sterz zeichnet sich derzeit ab, die Entscheidung wird am Montag nach der Super-Kombi bekannt gegeben.

Mitfavoritin Tina Weirather muss nach einem Sturz um ihre Teilnahme an den Speed-Bewerben bangen. Die 24-jährige Liechtensteinerin zog sich eine Knieverletzung zu und wurde zu genaueren Untersuchungen in ein Spital gebracht. Laut ersten Informationen soll es sich um eine Prellung des Schienbeinkopfes handeln.

Die Bänder in Weirathers Knie seien bei dem Sturz unversehrt geblieben, berichteten Liechtensteiner Medien am Sonntag übereinstimmend. Ihr Antreten in der Abfahrt am Mittwoch und im Super-G am Samstag sei dennoch ungewiss.

Die Tochter der Ex-Skirennläufer Harti Weirather und Hanni Wenzel hat in dieser Saison bereits den Super-G in St. Moritz und den Riesentorlauf in Val d'Isere gewonnen. In den ersten beiden Abfahrtstrainings in Krasnaja Poljana war Weirather auf die Plätze vier und zwei gefahren. (APA, 9.2.2014)

Ergebnisse des Trainingslaufs am Sonntag für das Ski-Abfahrtsrennen der Damen bei den Olympischen Winterspielen in Krasnaja Poljana (Rennen am Mittwoch, 8.00 Uhr MEZ):

1. Nicole Hosp (AUT) 1:41,36 Minuten - 2. Fabienne Suter (SUI) 0,21 zurück - 3. Regina Sterz (AUT) 0,43 - 4. Tina Maze (SLO) 1,01 - 5. Lotte Smiseth Sejersted (NOR) 1,15 - 6. Anna Fenninger (AUT) und Maria Höfl-Riesch (GER), je 1,18 - 8. Lara Gut (SUI) 1,31 - 9. Larisa Yurkiv (CAN) 1,46 - 10. Edit Miklos (HUN) 1,48. Weiter: 12. Cornelia Hütter (AUT) 1,72 - 13. Nicole Schmidhofer (AUT) 2,18 - 29. Elisabeth Görgl (AUT) 8,87

Nicht am Start u.a.: Kajsa Kling (SWE), Julia Mancuso (USA), Dominique Gisin (SUI)

  • Hopp, Hopp, Hosp!
    foto: reuters/sprich

    Hopp, Hopp, Hosp!

Share if you care.