Mozilla justiert bei geräteübergreifendem Browsing nach

8. Februar 2014, 17:27
10 Postings

Firefox Accounts vorgestellt - Benutzeroberfläche bei Firefox Auora nun auch individuell gestaltbar

Mozilla will beim Firefox-Browser ordentlich Features nachreichen, sodass das geräteübergreifende Browsing deutlich verbessert wird. Eine neue Funktion davon ist Firefox Accounts, mit der Login-Daten, Bookmarks, Such- und Surfhistorie erfasst und auf jedem synchronisierten Gerät angezeigt werden kann. Dies ist beim Chrome beispielsweise bereits Standard, Mozilla will gerade in diesem Bereich ordentlich nachziehen.

Sync-Funktion wurde sicherer gestaltet und verbessert

Die derzeitige Sync-Funktion wurde außerdem verbessert und sicherer gestaltet. So wurden einige Maßnahmen eingeführt, die sämtliche Nutzerdaten im Falle eines Angriffs auf die Server von Mozilla besser schützen soll. Die Sicherheitsmaßnahmen werden nach und nach beim Browser implementiert und sollen daraufhin auch bei Firefox OS Einzug finden.

Gestalte deinen Browser so wie du willst

Weiters hat Firefox Aurora, also der experimentelle Web-Browser von Mozilla ein neues Feature erhalten, welches eine Anpassung der Benutzeroberfläche möglich macht. So können die verschiedenen Menüs, Toolbars oder Tab Bars dorthin gezogen werden, wo der User sie will. Außerdem können Buttons und Add-Ons entfernt werden.

Sämtliche angeführte Features sind in der neuesten Version von Firefox Aurora inkludiert, diese kann auf der Homepage von Mozilla heruntergeladen werden. (red, derStandard.at, 08.02.2014)

  • Mozilla reicht einige Features nach.
    foto: reuters/gea

    Mozilla reicht einige Features nach.

Share if you care.