Windows 8.1-Update: Verbesserungen für Geräte ohne Touchscreen

8. Februar 2014, 16:47
47 Postings

Einige Änderungen explizit an Maus- und Tastatur-User gerichtet - Release sehr wahrscheinlich im April

Eine neue Version vom nicht veröffentlichten Windows 8.1 Update 1 macht im Netz wieder die Runde. Jedoch dürfte es sich bei dem diesmaligen Leak um finale Änderungen handeln, die wahrscheinlich bei der Version an Bord sein werden.

Boot auf Desktop

So bootet die entwischte Ausgabe bei Nicht-Touchscreen-PCs nun per Standardeinstellung auf den Desktop. 8.1-Nutzer, die diese Option bisher noch nicht ausgewählt haben, wird die Entscheidung automatisch abgenommen und mit dem Update umgestellt. Bei Tablets und PCs mit Touchscreens wird auch bei der neuesten Version nicht automatisch auf den Desktop gestartet, sondern ganz gewöhnlich in die Kachel-Oberfläche.

Explizit für Maus- und Tastatur-User

Durch diese Änderung soll der Umgang mit Maus und Tastatur bei PCs ohne Touchscreen verbessert werden. Weiters hat Microsoft beim neuesten Update dem Startscreen eine Herunterfahren-Option verpasst, die sich ebenso hauptsächlich an Nutzer mit genannten Windows-Rechnern richtet.

Fenster-Titelanzeige

Ein weiteres Entgegenkommen für Windows 8-Nutzer ohne Touchscreen-Geräte ist die neue Fenster-Titelanzeige, die bei den Apps integriert wurde. Diese richtet sich ebenso explizit an Maus- und Tastatur-Nutzer und ermöglicht das Minimieren und Schließen der Software. Eine ähnliche Option gibt es beim Update auch bei den Live-Tiles.

Neue Optionen

Eine neue "Zeige Windows Store Apps auf der Taskleiste"-Option dürfte mit Windows 8 Update 1 ebenso Einkehr finden. Falls diese aktiviert ist, werden die "Metro"-Apps in der Taskleiste in einer Fensterübersicht beim Desktop angezeigt. Benutzer einer Maus können während der Benutzung einer solchen App außerdem mittels dieser Leiste zwischen den Programmen wechseln.

OneDrive statt SkyDrive

Weiters gibt es fortan eine neue Speicherplatz-Option in den Einstellungen. Diese zeigt die Größe der unterschiedlichen Apps an und wie viel Festplattenspeicher beispielsweise Filme oder Bilder beanspruchen. Die Freimachung von Speicher soll hierdurch deutlich vereinfacht werden. Hier sei noch dazugesagt, dass Microsofts Cloud-Speicherlösung von SkyDrive auf OnDrive umbenannt wurde.

Windows-Fotoanzeige statt Metro-App

Eine Neuerung ist ebenso speziell an Windows-Nutzer ohne Touchscreen-Gerät gerichtet, mit dem neuesten Update werden Fotos per Standardeinstellung in der Windows-Fotoanzeige und Audio-Dateien im WMA-Player geöffnet. Bisher wurden hierfür Metro-Apps verwendet, dies ändert sich bei Touchscreen-Geräten auch mit der neuesten Version nicht.

Wahrscheinlich im April

Die neueste Version von Windows 8.1 befindet sich noch nicht im finalen Stadium, eine Veröffentlichung im April, kurz nach Microsofts Entwicklerkonferenz BUILD, ist jedoch sehr wahrscheinlich. (red, derStandard.at, 08.02.2014)

  • Nur eine von vielen Änderungen beim ersten Update für Windows 8.1.
    foto: screenshot: windows 8.1

    Nur eine von vielen Änderungen beim ersten Update für Windows 8.1.

Share if you care.