Karmasin will gleichzeitige Elternteilzeit für beide

8. Februar 2014, 14:46
58 Postings

Dass nur ein Elternteil in Teilzeit gehen kann, sei "unverständlich", sagt die Familienministerin

Wien - Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) schlägt für die Elternteilzeit einen gleichzeitigen Anspruch für beide Elternteile vor. Dass diese Möglichkeit derzeit nur von einem in Anspruch genommen werden kann, ist "unverständlich", meinte sie in einem Interview mit der "Kleinen Zeitung" am Samstag. Im zuständigen Sozialministerium will man den Vorschlag diskutieren, hieß es am Samstag zur APA.

"Falscher Weg"

Karmasin erklärte im Interview, sie könne sich einen "Bonus" für Eltern vorstellen, wenn beide in Teilzeit gehen. Dass derzeit nur ein Elternteil Anspruch auf Elternteilzeit hat ist für sie "unverständlich": "Es ist der falsche Weg. Es sollten beide gleichzeitig Anspruch auf Teilzeitarbeit haben". Anschauen will sich die Familienministerin auch, ob der Alleinverdienerabsetzbetrag noch seine Berechtigung hat oder eine andere Steuerung angestrebt werden sollte.

Aus dem Büro von Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) hieß es gegenüber der APA, man werde den Vorschlag für den gleichzeitigen Anspruch im Rahmen dessen, was im Regierungsprogramm vorgesehen ist, diskutieren. Darin ist festgehalten, dass eine Verkürzung des Anspruches auf Elternteilzeit vom siebenten auf das fünfte Lebensjahr - bzw. eine weitere Absenkung auf das vierte Lebensjahr parallel zum Ausbau der Kinderbetreuung - geprüft werden soll.

Im Frauenministerium zeigte man sich zum Vorschlag Karmasins gegenüber der APA ebenfalls noch zurückhaltend und wartet auf Details zur möglichen Ausgestaltung. (APA, 8.2.2014)

  • Familienministerin Karmasin will, dass beide Elternteile gleichzeitig Elternteilzeit beanspruchen können.
    foto: ap/punz

    Familienministerin Karmasin will, dass beide Elternteile gleichzeitig Elternteilzeit beanspruchen können.

Share if you care.