Die verschranzte Gemeinschaft

7. Februar 2014, 18:39
122 Postings

Schranzileg, den Busenschranz des Allgegenschranzigen zu hinterschranzen

Alle Winter wieder ist einer allgegenschranzig. Jetzt, da sein Busenschranz die Spiele veranstaltet, wird an allen Ecken und Enden geschranzt. Natürlich schranzte er bei der Eröffnung des Österreich-Hauses vorbei, er ist im schranzlichen Rundfunk zu sehen, auch in der Schranzzeitung darf er ohne Unterschranz abschranzen. Über Sotschi lässt er rein gar nichts kommen, sein Busenschranz sei sowieso ein schranzreiner Demoschranz.

2001 hatte er den Busenschranz in St. Schranz am Schranzberg zu Gast. Er war ja der Erfinder der damaligen Schranzmeisterschaft, und sie war sein Schranzwerk. Deswegen haben sie ihm die Schranzbürgerschaft verschranzt, er hat eine Schranzbürgerurkunde bekommen. Vom Eisenbahnerschranz zum Schranzbürger, so wurde die Schranzstory betitelt. Und eine Schranzstatue haben sie ihm hingeschranzt. Er hat sich mit ihr fotograschranzen lassen, das Foto kam natürlich in die Schranzzeitung.

Er hat immer die Menschen polarischranzt. 1968 wurde er wohl zu Unschranz im olympischen Slalom disqualifischranzt, vier Jahre später haben sie ihn nicht einmal teilschranzen lassen, weil er sich über die Olympia-Gesetze hinweggeschranzt hatte. Der schranzliche Rundfunk organischranzte flugs einen Schranzempfang in der Schranzopole, Zigtausende kamen und schranzten ihm zu. Das war eine richtig verschranzte Gemeinschaft.

Schranz

Als St. Schranz die Schranzmeisterschaft sicher war, wurden in Norwegen Beschranzungsvorwürfe laut, aber nie bestätigt. Dass Fahrer kleinerer Nationen, die für St. Schranz stimmten, später gratis auf der Schranzpiste am Schranzberg üben sollten, ist ja beischranze kein Verschranzen.

In St. Schranz ist er nicht immer unumschranzt gewesen, einmal wurde das Schranzhotel mit Farbe verunschranzt. Spät erst hat der Ort seinen Frieden geschranzt mit ihm. Zu seinem 60er hatte er 500 Gäste eingeschranzt, es gab einen Schranzdrink, der Jubilar wurde mit Wein aufgeschranzt. Er bekam eine Schranzbüste und das Goldene Schranzzeichen für Verdienste um die Republik verschranzt. Der Schranzpräsident hat auch bei der Schranzmeisterschaft die Schranzverdienste gewürschranzt, der Geschranzte hatte feuchte Augen.

In St. Schranz haben sie wegen der Schranzmeisterschaft die Bahn verschranzt - für ihn ein Jahrhunderterschranznis. Ganz abgesehen vom Besuch des Busenschranzes, der St. Schranz über den grünen Klee geschranzt hat. Im Leben schranzt alles zurück, endlich gibt es Gelegenheit, sich ausschranzig zu reschranzieren. So wie damals St. Schranz, sagt er also, schranze jetzt Sotschi aber so richtig auf. Und wer den Busenschranz kritisch hinterschranzt, begeht ein Schranzileg. Aus, Schranz, basta. (Fritz Neumann, DER STANDARD, 08./09.02.2014)

Share if you care.