Bereits 34 Masernfälle in Wien und Niederösterreich

7. Februar 2014, 12:14
137 Postings

Inkubationszeit von zwei Wochen fördert Verbreitung der potenziell gefährlichen Viruserkrankung

Wien - Der aktuelle Masernausbruch in Niederösterreich und Wien dürfte noch nicht vorbei sein. "Derzeit sind wir bei 34 Fällen durch den Ausbruch in Wien und Niederösterreich", erklärte am Freitag Peter Kreidl von der Sektion für Öffentliche Gesundheit im Gesundheitsministerium. Man rechne mit weiteren Fällen.

"Leider ist es so, dass auch drei Personen des Gesundheitspersonals erkrankt sind. Betroffen war auch eine Montessori-Schule. Durch die Inkubationszeit von zwei Wochen bei den Masern wird es wohl noch zu ein paar Fällen kommen", erklärte der Experte. Derzeit läuft in Österreich eine Kampagne des Gesundheitsministeriums ("Masern sind kein Kinderspiel").

Experten beklagen Impflücken

Seit Beginn des Jahres wurden in Österreich bereits 37 Fälle von Masern gemeldet. Im gesamten Jahr 2013 gab es im Vergleich 79 Fälle. Von den 34 Erkrankungen im Zuge des größeren Ausbruchs entfielen 26 Infektionen auf Niederösterreich und acht auf Wien. 18 Personen (53 Prozent) waren ungeimpft. Das belegte einmal mehr die von Experten in Österreich beklagten Impflücken. Bei sieben Personen (21 Prozent) war der Impfstatus unbekannt.

Die Erkrankungen waren zum Teil auch recht schwer: Zwölf Patienten mussten bisher ins Krankenhaus aufgenommen werden. Zehn Erkrankungen wurden in der Schule registriert. (APA, 7.2.2014)

Share if you care.