Berenberg senkt SBO-Kursziel von 80 auf 78 Euro

7. Februar 2014, 10:16
posten

Ternitz - Die Analysten der Berenberg Bank haben ihr Kursziel für die Aktien des österreichischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann (SBO) von 80,00 auf 78,00 Euro angepasst. Das Anlagevotum lautet indessen weiterhin "Hold".

SBO fokussiert sich mit rund 80 Prozent stark auf den nordamerikanischen Markt. Ein Rückgang im Umsatz von 10 Prozent würde den Gewinn pro Aktie um 18 Prozent reduzieren, so die Analysten. Die Nachfrage nach ihren Produkten normalisiere sich hingegen. Während die Auftragseingänge im dritten Quartal nach Einschätzung der Berenberg-Analysten auf einen guten Start ins Jahr hindeuten würden, dürften die Kosten für den Ausbau des Standorts in Niederösterreich (Ternitz) etwas dämpfen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Experten 3,58 Euro für 2013, sowie 4,50 bzw. 5,04 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,27 Euro für 2013, sowie 1,61 bzw. 1,80 Euro für 2014 bzw. 2015. Zum Vergleich: Am Freitagvormittag notierten die SBO-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,53 Prozent bei 79,62 Euro. (APA, 7.2.2014)

Share if you care.