Prominente fordern von Putin Hilfe für Syrien

7. Februar 2014, 06:21
78 Postings

Nobelpreisträger, Künstler und Philanthropen bitten um humanitäre Hilfe für Bürgerkriegsland

Zum Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi haben Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Show von Russlands Präsident Wladimir Putin mehr Einsatz für einen Frieden in Syrien gefordert. "Geben Sie der Welt eine wahre Olympiaeröffnung: Öffnen Sie Syrien für humanitäre Hilfe", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Aufruf, der von 47 Prominenten unterzeichnet wurde.

"Russland kann das nicht allein."

"Präsident Putin kann der Welt zeigen, dass die ehrgeizigsten Spiele der Geschichte dafür genutzt werden, ein politisches Erbe zu hinterlassen, auf dass das ganze russische Volk stolz sein kann", heißt es in dem Aufruf. Russland solle Druck machen, damit die Bürgerkriegsparteien die Gewalt beenden, Hilfsorganisationen passieren lassen und Zivilisten schonen. "Russland kann das nicht allein." Putin habe aber gezeigt, dass er zu erfolgreichen Verhandlungen in der Lage ist und erheblichen Einfluss in Syrien hat.

Unterzeichner

Zu den Unterzeichnen gehören unter anderen die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, der Musiker Peter Gabriel, die Unternehmer Richard Branson und George Soros sowie der Erzbischof von Kapstadt, Thabo Makgoba, und sein Vorgänger, Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu. (APA, 7.2. 2014)

Share if you care.