Unternehmer trotz Stresses zufrieden

6. Februar 2014, 19:28
2 Postings

Mittelstandsreport zeigt schlechte Work-Life-Balance

Salzburg - Unternehmer haben im Schnitt eine 58-Stunden-Woche, können Familie und Beruf schwer vereinbaren, sind aber zufrieden mit ihrer Berufswahl. Das zeigt der von der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) in Auftrag gegebene erste Mittelstandsreport.

25.000 Unternehmen mit 168.000 Mitarbeitern zählen zu Salzburgs Mittelstand. Die WKS wollte in der repräsentativen Befragung (rund 1000 Befragte) wissen, wie es den Salzburger Unternehmern mit ihrer Arbeit geht.

Divergenz zwischen Klischeebild und Realität

"Das Klischeebild, dass der Unternehmer nur anschafft, hat mit der Realität nichts zu tun", sagt Helmut Eymannsberger von der WKS. Im Schnitt arbeiten Unternehmer 58 Stunden pro Woche, nebenberuflich tätige Selbstständige 24 Stunden. Der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellen die Unternehmer die Note 2,7 nach dem Schulnotensystem aus. Hier sieht die WKS "Verbesserungspotenzial". 26 Prozent der Befragten gaben an, sich von Stress stark belastet zu fühlen. 30 Prozent fühlen sich gar in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt. Leiter von kleineren Betrieben seien besonders betroffen.

Aber: 90 Prozent der Unternehmer finden ihren Beruf abwechslungsreich und interessant. Das erkläre, warum sie die Arbeitsbelastung und schlechte Work-Life-Balance auf sich nehmen, sagt Eymannsberger. 70 Prozent der Befragten würden sich auch wieder für die Selbstständigkeit entscheiden. (ruep, DER STANDARD, 7.2.2014)

Share if you care.