Pakistan: Erste Gespräche zwischen Regierung und Taliban

7. Februar 2014, 10:58
1 Posting

Treffen findet nach mehreren Verschiebungen an geheimem Ort in Islamabad statt

Islamabad - Nach mehrfacher Verschiebung hat in Pakistan eine erste Runde von Friedensgesprächen zwischen Vertretern der Regierung und der Taliban begonnen. Das Treffen habe am Donnerstag an einem geheimen Ort in Islamabad stattgefunden, hieß es in Regierungskreisen.

Die pakistanischen Taliban kämpfen seit Jahren für den Sturz der Regierung und die Schaffung eines streng islamischen Staates. Mehrere frühere Anläufe für einen politischen Dialog mit der Taliban waren gescheitert. Die radikale Bewegung nutzte sie meist, um sich neu zu gruppieren und weitere Kämpfer zu rekrutieren. Am Dienstag war eine Gesprächsrunde daran gescheitert, dass die Regierungsvertreter nicht zur vereinbarten Zeit erschienen waren.

Die Verhandlungen werden in Pakistan mit wenig Optimismus verfolgt. Seit Jahresbeginn haben die Taliban ihre Angriffe auf die Sicherheitskräfte verstärkt. Die Armee reagierte darauf mit der Entsendung von Kampfflugzeugen, die die Taliban-Hochburgen in der Region Nord-Waziristan bombardierten. (APA, 6.2.2014)

  • Taliban-Verhandler Maulana Sami ul-Haq und sein Gesprächspartner Irfan Siddiqui, der die pakistanische Regierung vertritt
    foto: reuters/mian khursheed

    Taliban-Verhandler Maulana Sami ul-Haq und sein Gesprächspartner Irfan Siddiqui, der die pakistanische Regierung vertritt

Share if you care.