"Hobbit" füllt Time Warners Kassen

6. Februar 2014, 13:18
posten

Aber auch Fernsehwerbung und TV-Abos - 3,7 Millarden Dollar Gewinn stehen zu Buche

New York - Kinohits wie der jüngste "Hobbit"-Film sowie sprudelnde Einnahmen aus Fernsehwerbung und TV-Abos haben bei Time Warner die Kasse gefüllt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbesserte sich der Gewinn des US-Medienriesen um mehr als ein Viertel auf 3,7 Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 4 Prozent auf 29,8 Mrd. Dollar.

Die einzige Sparte, die weniger abwarf, waren die Zeitschriften. Firmenchef Jeff Bewkes hatte bereits vor knapp einem Jahr angekündigt, diesen Zweig abzuspalten. Im zweiten Quartal solle es soweit sein, erklärte er nun am Firmensitz in New York.

Zum Unternehmen gehören namhafte US-Magazine wie "Time", "People", "Sports Illustrated" und "Fortune". Sie leiden wie die gesamte Printbranche unter einer Abwanderung von Lesern und Anzeigenkunden ins Internet. Größtes Standbein für den Konzern sind die TV-Sender mit dem Unterhaltungskanal TNT ("The Big Bang Theory"), dem Nachrichten-Flaggschiff CNN sowie dem Bezahlsender HBO ("Game of Thrones"). (APA, 6.2.2014)

Share if you care.