Prominente Frauen plädieren für mehr Schamhaar

6. Februar 2014, 10:03
169 Postings

Stars wie Lady Gaga oder Cameron Diaz gegen "ganz nackt" - Gwyneth Paltrow: "Stehe jetzt etwas mehr auf die 70er"

New York - Manche Frauen rasieren sich öfter als Männer, doch in den USA ist für einige damit Schluss: Das Schamhaar kehrt zurück, zumindest bei gewissen Promis, wie die "New York Times" beobachtet hat. Gwyneth Paltrow, Lady Gaga und Cameron Diaz wollen untenherum nicht mehr "ganz nackt" herumlaufen.

Gegen Enthaarung für immer

Diaz feiert in ihrem Buch "The Body Book" den "reizenden Vorhang von Schamhaar, der unsere großartige, empfindliche Blume umkränzt". Ihre Beine sind auf dem Titelbild allerdings ebenso enthaart wie ihre Achselhöhlen. Aber Diaz hat auch gar nichts gegen Enthaarung, sie warnt nur vor dem Schritt für immer, etwa per Laser.

Schaufensterpuppen mit Schamhaar

Lady Gaga ließ sich hingegen nackt für eine Zeitschrift ablichten - mit unübersehbarem Schamhaar. Und Paltrow berichtet, sie stehe jetzt "etwas mehr auf die 70er". Da passt eine kurzfristig viel diskutierte Dekoration der Kette American Apparel in New York ins Bild: Die ließ bei Schaufensterpuppen Haar aus dem Slip wuchern. (APA, 6.2.2014)

  • Zurück zur Natur, heißt es auch für Cameron Diaz - zumindest teilweise.
    foto: ap/evan agostini

    Zurück zur Natur, heißt es auch für Cameron Diaz - zumindest teilweise.

Share if you care.