Apple entfernt Bitcoin-App aus Store

6. Februar 2014, 09:08
47 Postings

App-Betreiber vermutet, Apple wolle Weg frei machen für eigenes mobiles Bezahlsystem

Apple hat die beliebte Bitcoin-App "Blockchain" aus seinem App-Store entfernt. Die Anwendung war mit rund 120.000 Nutzern die weltweit populärste Bitcoin-App. Sie diente als sogenanntes "wallet", User konnten also Zahlungen in Bitcoin erhalten und versenden. Blockchain war der bislang einzige Bitcoin-Dienst für Apple-Nutzer.

Apple: Bereits in der Vergangenheit gegen Bitcoin

Blockchain ist nicht die erste App, die aus Apples App-Store geschmissen wird: Letztes Jahr wurde eine Anwendung namens BitPak entfernt, vergangenen November der Service "Coinbase". Einige vermuten, dass hinter der Strategie Apples Pläne für ein mobiles Bezahlsystem stehen. So unterstellt Blockchain-Betreiber Nicolas Cary dem US-Konzern gegenüber Wired "die Konkurrenz auszuschalten".

Bitcoin: Keine Probleme mit Google

Ein anderer Grund für Apples Handlungen könnte die unklare Rechtslage der digitalen Währung sein. Konträr dazu verhält sich Google: Alle von Apple entfernten Apps sind noch immer im Google Play Store verfügbar. Zusätzlich arbeitet Google intensiv an Wegen, mit Bitcoin zu arbeiten. (fas, 6.2.2014, derStandard.at)

Links:

Wired

  • Apple und Bitcoin: Vorerst keine Freunde
    foto: reuters/jim urqhart

    Apple und Bitcoin: Vorerst keine Freunde

Share if you care.