Tuzla: Mehrere Verletzte bei Protest gegen Misswirtschaft

5. Februar 2014, 16:39
37 Postings

Demonstranten fordern Stopp der Konkursverfahren

Tuzla - In der Stadt Tuzla im Nordosten Bosniens wurden am Mittwoch bei Protest von Beschäftigten mehrerer pleitegegangener Firmen mehrere Personen verletzt und festgenommen. Zu Auseinandersetzung mit der Polizei kam es vor dem Gebäude der Kantonalregierung, das von etwa 2.000 Demonstranten mit Steinen beworfen wurde.

Medienberichten zufolge sind neben Demonstranten auch Polizisten verletzt worden, weiters auch ein Kind, das gerade auf dem Heimweg aus der Schule war. Ein Mitarbeiter eines lokalen TV-Senders erlitt bei den Auseinandersetzungen Kopfverletzungen.

Die Demonstranten forderten die Regierung auf, die Konkursverfahren in den schlecht geführten privatisierten Unternehmen aufzuhalten. Die Protestkundgebung, zu welcher auch auf Facebook aufgerufen wurde, startete in den Morgenstunden vor dem Gerichtsgebäude. (APA, 5.2.2014)

Share if you care.