Sechs Rapid-Fans festgenommen

5. Februar 2014, 15:45
160 Postings

Folge der Ausschreitungen bei Testspiel gegen Nürnberg vor fünf Monaten im Hanappi-Stadion

Wien - Knapp fünf Monate nach Ausschreitungen im Anschluss an ein Testspiel von Rapid gegen den 1. FC Nürnberg im Wiener Hanappi-Stadion sind am Dienstag sechs Fans der Hütteldorfer festgenommen worden. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Gegen die Beschuldigten wurden U-Haft-Anträge gestellt, es geht um den Vorwurf des Landfriedensbruchs.

Zudem gab es am Dienstag laut der Sprecherin eine Hausdurchsuchung. Dabei seien Datenträger sichergestellt worden, die erst ausgewertet werden müssten. Gerüchte aus Fankreisen, dass zwischen 40 und 50 Personen von Hausdurchsuchungen oder vorübergehenden Festnahmen betroffen gewesen seien, konnte die Staatsanwaltschaft nicht bestätigen.

Rapid hatte das freundschaftliche Heimspiel am 7. September 2013 mit 1:3 (1:1) verloren. Geraume Zeit nach dem Abpfiff hatten hunderte Anhänger beider Vereine versucht, außerhalb des Stadions die Polizei zu attackieren. Dabei flogen auch einige Bierbänke durch die Luft, die Beamten antworteten mit Pfefferspray. Es habe eine Festnahme, aber keine Verletzten gegeben, hatte die Exekutive damals berichtet. Die Ultras von Rapid und Nürnberg verbindet eine enge Fanfreundschaft. (APA, 5.2.2014)

Share if you care.