Promotion - entgeltliche Einschaltung

Vorsprung durch praxisnahes Studium

5. Februar 2014, 12:32

Die FH in Steyr bietet mit ihren Management-Themen vielfältige Kooperationsmöglichkeiten mit der Wirtschaft – und damit die tägliche Praxis.

Die enge Zusammenarbeit der FH OÖ Fakultät für Management  Steyr mit der Wirtschaft garantiert einen hohen Praxisbezug der Ausbildung und macht die Absolventinnen und Absolventen zu begehrten Fachkräften bei den innovativsten Unternehmen.

Darum zählen Projektarbeiten, die Studierenden die Möglichkeit geben, direkt und unmittelbar mit Unternehmen zusammen zu arbeiten, zu den fixen Bestandteilen eines Studiums an der FH in Steyr. Berufspraktika runden die Ausbildung ab und sind im Rahmen eines Bachelor-Studiums vorgesehen. Dabei müssen die Studierenden bereits vor Ort beim Unternehmen – in den Arbeitsalltag integriert – eine klar definierte Projektaufgabe lösen.

Win-Win-Situation für Studierende und Unternehmen

Diese praxisnahe Ausbildung führt dazu, dass sich Studierende ein sehr genaues Bild vom späteren Beruf machen können – zeigt aber auch den Unternehmern potentielle Fachkräfte, die am letzten Stand der Ausbildung sind. Die Fakultät für Management Steyr bringt Unternehmen mit Studierenden ideal zusammen, was man nicht zuletzt daraus schließen kann, dass die meisten Abschlussarbeiten am Campus in Steyr anhand einer konkreten Aufgabenstellung zusammen mit einem Unternehmen durchgeführt werden.

Marlene Blumenschein, die gerade neben ihrer Arbeit bei BRP-Powertrain berufsbegleitend ihren Master „Operations Management“ macht, nutzt die Praxisnähe der Ausbildung für ihre tägliche Arbeit. „ Ab März bin ich im vierten und letzten Semester meines Studiums und werde meine Masterarbeit über ein Projekt bei BRP-Powertrain schreiben“, erklärt Marlene Blumenschein.

Prozesse kennen und verstehen

Marlene Blumenschein ist es wichtig, Erlerntes rasch im Beruf anwenden und so ihren Wissensvorsprung direkt nutzen zu können. „Mein Studium deckt ein sehr breites Fachspektrum rundum die Produktion ab, dies ist gerade in meiner Position wichtig, da ich die Prozesse des ganzen Unternehmens und somit die Bedürfnisse und Anforderungen der einzelnen Abteilungen im Unternehmen kenne und verstehe“, erklärt sie. „Bei BRP-Powertrain leben wir eine sehr offene und innovative Kultur, daher kann ich mein Erlerntes auch gleich in meinem Arbeitsalltag einbringen.“

www.fh-ooe.at/omt

www.fh-ooe.at/kooperation

 

 

  • Artikelbild
Share if you care.