Asus bringt schlanke Chromebox um 179 Dollar

5. Februar 2014, 11:05
49 Postings

Mini-Rechner kommt ohne Lüfter aus - Optionen von Celeron bis Core-i7-CPU

Gerade unter dem Eindruck des stark steigenden Interesses des US-Bildungsmarkts scheint die Welle an neuen Geräten mit Googles schlankem Chrome OS nicht abzureißen. So betritt mit Asus nun ein weiterer Hersteller die Bühne.

Chromebox

Statt wie die meisten Hersteller einen Laptop anzubieten, setzt das taiwanesische Unternehmen zunächst auf ein stationäres Gerät. Bei der Asus Chromebox handelt es sich um einen Mini-Rechner, der bei Abmessungen von 124 x 124 x 42 Millimeter ganz ohne Lüfter auskommt.

Prozessor

Die um einen Preis von 179 Dollar angegebene Basisversion weist einen 1,4-GHz-Dual-Core-Prozessor Celeron 2955U, basierend auf Intels Haswell-Architektur, auf. Alternativ soll es laut Anandtech Varianten mit 1,7-GHz-Core-i3-4010U oder einem 2,1-GHz-(3,3-GHz-Turbo-)Core-i7-4600U geben. Ob diese auch ohne Lüfter auskommen, ist derzeit allerdings ebenso wenig bekannt wie ein damit verbundener Preis.

Spezifikationen

Es gibt 2 oder 4 GB Hauptspeicher, eine SSD mit 16 GB und 100 GB bei Google Drive auf zwei Jahre kostenlos. Zu den weiteren Eckdaten gehören WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0, Gigabit-Ethernet, ein SD-Karten-Lesegerät, Displayport- sowie HDMI-Anschlüsse und vier USB-3.0-Ports.

Verfügbarkeit

Die Asus Chromebox soll im März auf den Markt kommen, genaue Termine zu lokaler Verfügbarkeit nennt der Hersteller dabei aber noch nicht. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 5.2.2014)

  • Die neue Asus Chromebox.
    grafik: asus

    Die neue Asus Chromebox.

  • Artikelbild
    grafik: asus
Share if you care.