Promotion - entgeltliche Einschaltung

Internationale Fachhochschule

5. Februar 2014, 10:31

Rund 150 Studierende ziehen jedes Jahr von Steyr aus, um ein Auslandssemester an einer fernen Hochschule zu machen. Etwa 130 Studierende kommen im Gegenzug nach Steyr.

Natalia Dominioni machte ihr Auslandssemester zuhause, in Argentinien.  Es ist eine skurrile Geschichte, die uns Natalia Dominioni da erzählt – und die verdeutlicht, wie weltumspannend die FH in Steyr agiert. „In Argentinien studierte ich Wirtschaftswissenschaften“, erzählt die sympathische junge Frau. „Die Grundidee eines ,praxisnäheren Studiums‘ der Fachhochschulen hat mich damals begeistert“, erzählt sie. Den Bachelor-Studiengang absolvierte sie daher auf Deutsch am FH OÖ Campus Wels, der Master in „Global Sales and Marketing“ am FH OÖ Campus Steyr wird in Englisch abgehalten. „Das Studium erschien mir die richtige Wahl zu sein, um die kulturübergreifenden Herausforderungen der globalisierten Welt zu analysieren und eine interkulturelle Kompetenz zu erwerben“, begründet Natalia Dominioni ihre Entscheidung. „Ich bin ein Weltmensch“, sagt sie, „mir macht es Spaß, mit verschiedenen Kulturen in Kontakt zu sein und deren Besonderheiten zu entdecken.“

100 Partnerhochschulen weltweit

Ihr Auslandssemester machte Natalia Dominioni in Argentinien, auf der Universidad Abierta Interamericana. Der Aufenthalt in der Autostadt Rosario passte ganz gut zu ihrer Masterarbeit über „die Untersuchung bezüglich der Anwendung der Internationalisierungsstrategie am Beispiel eines Automobil-Zulieferunternehmens, welches den Schlüsselkunden in einen neuen Auslandsmarkt folgt“. Es war also ein komplexes – und abermals ein internationales Thema.

Der globale Einsatz von Natalia Dominioni ist aber noch nicht zu Ende. Heute arbeitet die gebürtige Argentinierin als Account Managerin im Bereich Sales und Marketing der ZKW Group  – einem Zulieferbetrieb im Automotive-Bereich. Und in dieser Position wird sie demnächst Österreich verlassen und auf einem anderen Kontinent eine führende Aufgabe übernehmen. „Das FH-Studium in Steyr hat mich auf den internationalen Einsatz sehr gut vorbereitet“, freut sich Natalia Dominioni auf die neue Aufgabe. „Ein Hauptschwerpunkt meines Master-Studiums war Interkulturelles Management, das in zahlreichen Lehrveranstaltungen gut abgearbeitet wurde.“

Weltweit vernetzt

Das Thema Internationalität ist an der Fakultät für Management Steyr sehr wichtig. Die Studierenden erleben einen regelmäßigen Austausch mit unterschiedlichen Ländern und einen intensiven Erfahrungsaustausch mit internationalen Studierenden, internationalen Gastprofessoren und internationalen Unternehmen.

Das International Office organisiert regelmäßig Veranstaltungen für den kulturellen Austausch wie „International Fair“ oder „Summer School“. Jährlich findet eine „International Week“ mit Gastvortragenden aus der ganzen Welt und einer internationalen Konferenz als Höhepunkt statt.

www.fh-ooe.at/international

 

 

  • Artikelbild
Share if you care.