Zeitung: US-Republikaner wollen wieder Deal bei Schuldengrenze

4. Februar 2014, 20:21
7 Postings

Zustimmung soll an politische Bedingungen geknüpft werden

Washington - In den USA droht erneut ein Konflikt um die Erhöhung der Schuldenobergrenze. Die "Washington Post" berichtete am Dienstag, die oppositionellen Republikaner wollten eine Zustimmung zur Anhebung des Schuldenlimits erneut an politische Bedingungen knüpfen. Das hatte bereits im Oktober einen schweren Streit ausgelöst, der die USA an den Rand der Zahlungsunfähigkeit führte.

Im Gegenzug zu einer einjährigen Erhöhung der Schuldeobergrenze wollen die Republikaner demnach entweder eine Aufhebung von Teilen der Gesundheitsreform oder die Zustimmung zu einer umstrittenen Pipeline von Kanada nach Texas erreichen. (APA, 4.2.2014)

Share if you care.