Stelzhamer-Texte vom Land restituiert und zurückgekauft

4. Februar 2014, 14:21
1 Posting

Manuskripte und Autografen aus dem Nachlass des Dichters der Landeshymne

Linz - Das Land Oberösterreich hat Texte von Franz Stelzhamer restituiert und anschließend um 60.000 Euro zurückgekauft. Es handelt sich um Manuskripte und Autografen aus dem Nachlass des Dichters der Landeshymne. Das gab Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) als Kulturreferent in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Das Konvolut befand sich im Eigentum des aus Linz stammenden jüdischen Wiener Arztes und Sammlers Artur Töpfer, der 1938 gezwungen wurde, es zu verkaufen. Töpfer konnte 1939 mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in die USA emigrieren. Beim Projekt der Provenienzforschung des Landes wurden die Werke in den Sammlungen des Adalbert Stifter Institutes entdeckt und ihr einstiger rechtmäßiger Eigentümer herausgefunden. In einer über die Israelitische Kultusgemeinde erbetenen Recherche wurden die Erben ausfindig gemacht. Das Konvolut wurde restituiert und in der Folge über einen Rückkauf verhandelt.

Die in Israel beziehungsweise in den USA lebenden Erben erklärten sich bereit, es auf der Basis von drei eingeholten Gutachten um 60.000 Euro dem Land zu verkaufen. Pühringer bedankte sich ausdrücklich bei ihnen, dass sie trotz des tragischen Schicksals ihrer Vorfahren bereit waren, mit dem Land Oberösterreich über eine einvernehmliche Lösung zu sprechen. (APA, 4.2.2014)

Share if you care.