Zu Besuch bei Blässhuhn, Schwan & Co.

Ansichtssache5. Februar 2014, 11:23
10 Postings

Bei Ausflügen in den Floridsdorfer Wasserpark und zum Irissee im Donaupark gibt es auch im Winter viele Wassertiere zu beobachten

Der Wasserpark vor dem Floridotower in Floridsdorf und der Irissee im Donaupark eignen sich auch in der nasskalten Jahreszeit für Kurzausflüge ins Freie. Den Wasserpark gibt es schon seit 1929. Trotzdem ist er noch längst nicht allen Wienerinnen und Wienern ein Begriff. Entstanden aus einem Auwaldrest am Nordende der Alten Donau, bringt er ein Stück Wildnis mitten in die City.

Zwischen Hochhäusern, stark frequentierten Straßen und städtischem Trubel liegen die zwei Teiche des Wasserparks, die selbst im Winter einer Vielzahl von gefiederten Gästen sowohl Zuhause als auch Nahrung bieten. Die Bewohner der Graureiherkolonie auf der kleinen Insel im Park beginnen bereits jetzt mit den Vorbereitungen zur Brutzeit ab Anfang März, indem sie ihre Nester ausbessern.

Naturjuwel und Tierrefugium

In der Mitte des Donauparks liegt der 1993 renaturierte Irissee, ein Naturjuwel und Refugium für Pflanzen und Tiere, die es sich im Schatten des Donauturms gut eingerichtet haben. Wenn der Nebel an Wintermorgen über dem See liegt, Blässhühner, Schwäne und Möwen den Tag beginnen, dazwischen ein Biber seine Spur durchs Wasser zieht, dann fügen sich die nahe gelegenen Hochhäuser geradezu harmonisch ins Gesamtbild ein.

Besonders lauschig ist ein Ruheplätzchen, das den Blick direkt durch das Schilf auf die Donaucity ermöglicht. Die mächtigen Gebäude im Hintergrund werden oft noch von der Abendsonne beleuchtet, während über den See bereits die Dämmerung gesunken ist.  (isa, derStandard.at, 5.2.2014)


Link: Wiener Wildnis

foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

1

1
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

2

2
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

3

3
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

4

4
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

5

5
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

6

6
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

7

7
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

8

8
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

9

9
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

10

10
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

11

11
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

12

12
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

13

13
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

14

14
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

15

15
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

16

16
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

17

17
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

18

18
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

19

19
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

20

20
foto: wiener wildnis/popp-hackner photography, t. haider, m. graf, c. sonvilla

21

21
Share if you care.