Mageia 4: Neue Version der Linux-Distribution

4. Februar 2014, 13:40
8 Postings

Eingeständige Tools nun auf GTK+3-Basis - GNOME 3.10, KDE 4.10 und viele andere Desktops zur Auswahl

Unter dem Dach des Mageia-Projekts haben sich 2010 zahlreiche ehemalige Mandriva-Linux-EntwicklerInnen neu organisiert. Nun gibt es eine frische Version der daraus hervorgegangenen Distribution.

Wechsel

Mageia 4 vollzieht dabei einen wichtigen Wandel bei all den Distributions-eigenen Tools. Statt auf GTK+2 basieren diese nun allesamt auf dem aktuellen GTK+3. Der Linux-Kernel liegt in der Version 3.12.8 vor, das Bootsystem Systemd wird in der Ausgabe 208 genutzt.

Desktops

Als Desktops stehen unter anderem GNOME 3.10.2.1 und KDE 4.11.4 zur Verfügung. Wer will kann aber auch zu einer Fülle von kleineren Alternativen wie etwa Xfce, LXDE, RazorQt, Cinnamon und Mate greifen. Zu den weiteren Eckpfeilern der Softwareausstattung gehört LibreOffice 4.1.3.2.

Download

Mageia 4 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Es steht wahlweise eine umfassende DVD / Live-DVD oder auch Einzel-Live-CDs mit GNOME beziehungsweise KDE als Desktop zur Auswahl. Weitere Informationen zur neuen Version liefern die offiziellen Release Notes. (apo, derStandard.at, 4.2.2014)

  • Der Boot-Screen von Mageia 4.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Der Boot-Screen von Mageia 4.

Share if you care.