Google muss Containerschiff verlegen

4. Februar 2014, 11:28
7 Postings

Keine Baugenehmigung - Beschwerde der Hafenbehörde

Seitdem im Oktober in verschiedenen US-Häfen riesige Containerschiffe von Google aufgetaucht waren, wird gerätselt, wofür der IT-Konzern diese verwenden will. Die gängigsten Annahmen lauten, dass Google entweder schwimmende Rechenzentren nutzen oder auf den Schiffen künftig Stores betreiben will. Laut dem Unternehmen möchte man dort jedoch "interaktive Lernzentren" einrichten.

Schiff muss Standort wechseln

In San Francisco gibt es nun allerdings Probleme, berichtet der Guardian. Grund ist laut dem ausführenden Kommissionsdirektor der San Francisco Bay, dass der Konzern den Bau des Schiffes nicht genehmigen hat lassen und zahlreiche Beschwerden vorlägen. Der eigentlich verantwortlichen Treasure Island Development Authority könnte aufgrund der Erlaubnis für das Projekt eine Strafe drohen.

Der Konzern, der derzeit das Schreiben der Behörde prüft, muss das Schiff von seinem jetzigen Standort wegbewegen und entweder den Hafen verlassen, oder es in eine der bestehenden Bauanlagen verlegen. Ein zweites Schiff von Google ankert derzeit in Portland. (red, derStandard.at, 04.02.2014)

  • Googles großer Kahn muss  mangels Baugenehmigung verlegt werden.
    foto: reuters

    Googles großer Kahn muss  mangels Baugenehmigung verlegt werden.

Share if you care.