Feuer in Keller von Wiener Wohnhaus: Vermutlich Brandstiftung

4. Februar 2014, 11:09
3 Postings

Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden - Vier Menschen im Spital

Wien - In einem Kellerabteil in einem Wohnhaus in Wien-Landstraße ist Montagabend ein Brand ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten fünf Bewohner in Sicherheit gebracht werden, einer erlitt eine Rauchgasvergiftung, berichtete am Dienstag die Polizei.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass das Feuer in dem Kellerabteil gelegt worden ist. Das Haus ist unbewohnbar, da die Gas- und Stromzufuhr aus Sicherheitsgründen gekappt werden musste. Als Schutz vor der enormen Rauchentwicklung verschaffte sich die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten Zutritt und evakuierte das Gebäude. Eine ältere Frau wurde aufgrund ihrer Gehschwäche mittels Drehleiter geborgen.

Vier Personen verbrachten die Nacht im Spital, wobei ein Bewohner eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (APA, 4.2.2014)

Share if you care.